Einbruchschutz für Türen


 

Bei der Sicherung von Haus- oder Wohnungsabschlusstüren ergänzen sich verschiedene Sicherheitslösungen. In Kombination bieten diese einen wirkungsvollen Einbruchschutz.

Illustration eines Winkelschließblechs

Winkelschließbleche

Statten Sie Haus- und Wohnungsabschlusstüren mit massiven Winkelschließblechen aus, um den Widerstand gegen Eindringen zu erhöhen. Typische Schwachpunkte bei Schließblechen sind zu schwaches Material, unzureichende Befestigungen oder auch zu kurze Schließbleche. Vor dem Einbruch schützen fachgerecht montierte, stabile Winkelschließbleche (mind. 3 mm stark) mit ausreichender Befestigung im Rahmen und Mauerwerk. Fragen Sie den Tischler / Schreiner in Ihrer Nähe .

Zeichnung einer Mehrpunktverriegelung

Mehrpunktverriegelungen

Haus- und Wohnungsabschlusstüren sollten mit Mehrfachverrieglungen ausgestattet werden. Eine „Mehrfachverriegelung“ mit Rollzapfen genügt aber nicht, da diese nicht tief genug in die Schließbleche eingreifen. Wirkungsvollen Schutz vor Langfingern bietet ein erhöhter Widerstandswert einer Tür auf der Schloss-Seite. Dieser lässt sich durch eine fachgerecht montierte Mehrfachverriegelung (z. B. mit Hakenriegeln) erreichen. Lassen Sie sich von Fachleuten beraten, welche Ausführungsvariante sich am besten für Ihre Tür eignet. Ihr Fachmann der Tischler / Schreiner in Ihrer Nähe berät Sie gerne weiter.

Illustration eines Zusatzschlosses

Zusatzschlösser für Türen

Ein gutes Zusatzschloss mit einem Sperrbügel oder einer Stahlpanzerkette erhöht den Sicherheitswert einer Tür. Durch den Sperrbügel wird das Aufstoßen einer spaltbreit geöffneten Tür verhindert. So können Sie sich vor ungebetenen Besuchern schützen. Für den zusätzlichen Einbruchschutz kommt es auf die fachgerechte Montage an: Ist das Schloss fest auf dem Türblatt montiert , der Schließkasten mauerverankert und der Schließzylinder mit einer Sicherheitsrosette mit Zylinderziehschutz geschützt, haben Einbrecher keine Chance. Lassen Sie sich von Ihrem Tischler / Schreiner beraten, welche Ausführungsvariante sich am besten für Ihre Tür eignet.

Darstellung eines Querriegelschlosses

Querriegelschlösser

Wohnungsabschlusstüren können mit einem Querriegelschloss mit Sperrbügel in passender Ausführung abgesichert werden. Schwache Türblätter sollten verstärkt oder ganz gegen massive Türblätter ausgetauscht werden. Von besonderer Bedeutung bei Querriegelschlössern ist die feste Montage. Dazu sind die Schließkästen auf Metallunterplatten zu befestigen, die mit schräg ins Mauerwerk verlaufenden Schwerlastdübeln verankert werden. Der Fachmann hat die richtige Lösung für Sie!

Illustration einer Bandsicherung

Bandsicherung

Haus- und Wohnungsabschlusstüren können Sie durch massive Schließbleche und Bänder in ihrem

Widerstandswert erhöhen. Häufig sind Bänder nur mit je einem Trägerbolzen im Türblatt und in der Zarge befestigt. Sie können leicht herausgerissen bzw. ausgebrochen werden. Der zusätzliche Schutz von Türen mit schwachen Einbohrbändern durch Bändersicherungen erhöht Ihre Sicherheit. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Bänder außen liegen und somit leicht angreifbar sind. Ihr Fachmann - der Tischler  / Schreiner in ihrer Nähe - hilft ihnen gerne weiter.

 

 

 

Initiative des Tischler- und Schreinerhandwerks
Im Rahmen des Projektes "Zukunftsinitiative Handwerk" (ZIH) wurde dieser Auftritt gefördert durch