Sicherheitslücken: Fenster, Türen und weitere Schlupflöcher



Sicherlich – die meisten Einbrecher kommen durch Fenster oder über Balkon- und Terrassentüren. Aber Vorsicht! Echte Profis sind gerissen und finden andere Schlupflöcher. Auch unzureichend gesicherte Haustüren, Dachfenster oder Kellerzugänge sind für Langfinger eine willkommene Einladung. Deshalb gilt: Lassen Sie alle möglichen Zugänge auf ihren aktuellen Sicherheitsstandard überprüfen!

 

Mehr über die häufigsten Sicherheitslücken erfahren Sie im interaktiven Haus. Mit einem Klick erfahren Sie mehr darüber, mit welchen Lösungen zum Einbruchschutz der Tischler / Schreiner Ihre Fenster, Ihre Türen und das gesamte Haus sicher macht.

 

Initiative des Tischler- und Schreinerhandwerks
Im Rahmen des Projektes "Zukunftsinitiative Handwerk" (ZIH) wurde dieser Auftritt gefördert durch